Doppeladler_mit_Bote
Österreichisches Post- und Telegraphenmuseum
Kammerhof
horn

Zur Geschichte des Kammerhofs:

Zeitweilig auch ,,Märkisches Haus" genannt

Errichtung: vor 1498

Besitzer:

vor 1498: Radmeisterfamilie Harlanger

1498: Hans Haug kaiserlicher Mautner u. Forstmeister in Innerberg

1524: wegen Amtskassenausständen auf kaiserlichen Befehl konfisziert

1526: Erasmus Haidenreich Amtmann

1528: Erzherzog Ferdinand

Sitz des Kammergrafenamtes

Verwaltung des Eisenwesens in der ganzen Monarchie

1786: Innerberger Hauptgewerkschaft

1879: von Kaiser Franz Joseph gekauft und zu einem Jagdschloß umgestaltet

1916: Herzog Max von Hohenberg, Fürstin Sophie von Hohenberg und

Fürst Ernst von Hohenberg erhalten den Kammerhof und Liegen-

schaften in Eisenerz und Radmer von Kaiser Karl

1938-1945: durch ,,Deutsche Reichsforste" enteignet

1951: Rückgabe an Herzog Max und Fürst Ernst von Hohenberg durch die

englische Militärverwaltung bzw. Republik Österreich

1971-dato: Gutsverwaltung und Eigentümer Fürst Albrecht von Hohenberg

und Fürstin Leontine von Hohenberg

Postmuseum_1
© Österreichisches Post- und Telegraphenmuseum 2017
Österreichisches Post- und Telegraphenmuseum, A-8790 Eisenerz, Schulstraße 1
social_facebook_box_blue